MKH - Bremen

Handel

„Jeder lebt davon, daß er etwas verkauft.“
Robert Louis Balfour Stevenson

Die scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten der Digitalisierung verändern den Handelssektor grundlegend. Neue Geschäftsmodelle und Vertriebsstrukturen sind Voraussetzung, um seine Kunden in einer digitalen, mobilen Welt zu erreichen und mit dem sich verändernden Wettbewerb schrittzuhalten. Nur wer seine Kunden in den Mittelpunkt stellt und ihnen ein besonderes Einkaufserlebnis bietet, wird auch künftig vor den steigenden Kundenerwartungen bestehen können. Dabei gilt es vertrauensvoll und schnell zu agieren, flexibel zu bleiben sowie sich ständig neu zu definieren.

Digitalisierung

  • Bei der Digitalisierung geht es im Einzelhandel nicht nur um den Einsatz neuer Technologien, die die Prozesse Einkauf, Warenwirtschaft und Verkauf verändern; es geht auch um den Einfluss auf die Wettbewerbslandschaft. Die Gewinnung von Kundendaten ist ein elementarer Faktor, bei der Anlage persönlicher Kundenprofile. Auf der Basis permanent eingesammelter Kundendaten (z. B. zur Kaufhistorie) und in Kombination mit Künstlicher Intelligenz (KI) unter Einsatz von Predictive Analytics können es auf dieser Datenbasis Algorithmen ermöglichen, passende Kaufempfehlungen für den individuellen Käufer abzugeben.

Online-Handel

  • Der Online-Handel ist ein immer wichtiger werdender Absatzmarkt, der viele Chancen bietet, jedoch auch mit Risiken verbunden ist, da sich die Kunden jederzeit Preistransparenz verschaffen und Angebote unterschiedlicher Anbieter vergleichen können.
  • Der deutsche Einzelhandel muss sich mit wandelnden Bedürfnissen und Erwartungen der Konsumenten auseinandersetzen. In Folge der demografischen Entwicklung dominieren immer mehr „Senioren“. Aber auch die sog. „Millenials“ stellen eine starke Käuferschicht dar, die wesentlich öfter über social media erreicht werden, als der Rest der Bevölkerung. Die Individualisierung von Produkten wird vom Konsumenten immer mehr nachgefragt, auch wenn diese Produkte stets wesentlich teurer sind als entsprechende Standardprodukte. Der Hauptgrund, warum sich die Kunden trotzdem für das individuelle personalisierte Produkt entscheiden, liegt wohl darin, dass man sich von der Masse abheben möchte.

Kundenbindung

  • Die zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft geht einher mit sich immer rascher wandelnden Konsumentenbedürfnissen. Im Wettbewerb mit finanzkräftigen Handelskonzernen, innovativen Onlinewettbewerbern und vertikalisierten Herstellern drohen „Einzel-Händler” unterzugehen. Vor diesem Hintergrund wird es für kleinere Händler immer wichtiger eine dauerhafte Loyalität ihrer Kunden aufbauen zu können, indem ihren Kunden ein einzigartiger Vorteil oder besonderer Nutzen geboten wird, der zum Beispiel in einer herausragenden Beratung besteht, die umso wichtiger wird, je teurer und komplexer das einzelne Produkt ist.
    Trotz dessen scheint für den Handel aber kein Weg vorbei am E-Commerce zu führen…

Kontaktanfrage

Bitte geben Sie in das nachstehende Formular die benötigten Informationen ein, damit wir Ihnen passgenau und zeitnah antworten können.